Logo

home

Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Auf unseren Seiten finden Sie viele Informationen über unsere Praxis und Wissenswertes zur Medizin. Zudem finden Sie Bilder unserer Räumlichkeiten.


Aktuelles

Grippeimpfung
Das wirksamste Mittel zur Vorbeugung einer Grippeerkrankung ist die Grippeimpfung. Zum einen reduziert sie das Ansteckungsrisiko auf ein Minimun und vermindert die Gefahr möglicher Komplikationen unter Risikoträgern. Zum andern schützen Sie als geimpfte Person auch Ihre Mitmenschen vor der Übertragung von Grippeviren.

Die Grippeimpfung sollte möglichst zwischen Anfang und Mitte November erfolgen. Sie kostet 30 Franken und wird von den meisten Krankenkassen übernommen.

Ärztliche Notrufnummer Aargau:
Seit Ende 2014 gibt es eine kantonale ärztliche Notrufnummer im Kanton Aargau. Bei medizinischen Problemen bleibt der Hausarzt/-ärztin die erste Anlaufstelle für Patienten. Wenn der Patient den Hausarzt nicht erreichen kann, erhält er dort ärztliche Hilfe. Die Nummer lautet:

0900 401 501 (CHF 3.23/Minute)

Kindernotfälle (Patienten unter 16 Jahren)
Erste Ansprechsperson ist der behandelnde Kinderarzt/-ärztin. Wenn der Patient diesen nicht erreichen kann, ist eine Erstberatung durch Medphone (031 330 90 10) möglich. Bei benötigter ärztlicher Vorstellung ist für die Bezirke Baden und Brugg die Notfallnummer Kinder des Kantonsspital Baden zu kontaktieren (0900 131 131).

Impfung gegen Zecken-Hirn/Hirnhautentzündung (FSME):
Empfohlen für alle ab Schulalter, die sich in unserer Region oft im Wald aufhalten. Die 1. Teilimpfung sollte baldmöglichst, die 2. 1-3 Monate und die 3. 5-12 Monate danach erfolgen. Auffrischung dann alle 3-5 Jahre mit 1 Re-Injektion. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten. Gegen die andere, von Zecken übertragbare Krankheit (Borreliose), gibts noch keine Impfung, die Erkrankung kann aber antibiotisch geheilt werden.




Empfang